young planners germany

Young Planners Germany – eine Vorstellung

Anfang des Jahres sind wir auf die aktive Facebook Plattform von Henrik Niehus aufmerksam geworden und haben uns direkt mit ihm kurzgeschlossen. Jetzt befinden wir uns gerade im Austausch wie wir uns am Besten ergänzen und weitere Potentiale erschließen können.

 

12746355_10206357345997914_1160575438_n
Henrik ist Junior Strategist bei Thjnk in Hamburg

Wir haben Henrik gebeten einmal zu beschreiben wie die Plattform entstanden ist, was sie ausmacht und wie sie funktioniert. Das Ergebnis seht ihr hier:

 

Was ist Young Planners Germany?

Ganz einfach gesagt ist Young Planners Germany eine Facebook Gruppe, in der Junior- oder Midlevel-Strategen zusammen kommen, um sich unter Gleichgesinnten, also auf ähnlichem Karrierelevel auszutauschen.

Link zur Gruppe

 

Wie entstand die Idee?

Als ich bei einer großen Agentur gekündigt hatte und meine Stelle auf der Agentur-Website ausgeschrieben war, wurde ich von unterschiedlichen Junioren kontaktiert. Ich wurde u.a. nach den Beweggründen gefragt, was man für die Stelle können müsse, wie die Stimmung im Team sei usw. Mir wurde zum einen schnell klar, welch ein großer Austauschbedarf unter jungen Strategen besteht. Zum anderen, wie vielfältig unser Berufsfeld ist. Jeder Juniorstratege bringt völlig unterschiedliche Dinge mit.  Wir haben dann mit 2-3 Leuten überlegt wie wir uns besser austauschen und uns untereinander connecten können und so entstand die Idee.

Ich habe vor 3 Jahren mit einigen Freunden das Run Pack (Link) gegründet, was bis heute zu einer eingeschworenen und international vernetzten Laufcrew herangewachsen ist. Eigentlich habe ich die Idee nur auf meinen unmittelbaren Business-Kontext übertragen.

 

Wie wurde Young Planners angenommen?

Es wurde überraschend gut angenommen. Ich hatte im Vorfeld abgeschätzt, dass wir deutschlandweit vielleicht 40-50 Strategen auf ähnlichem Level mit Interesse an diesem Thema sein würden. Jetzt gibt es die Gruppe ca. 6 Monate und wir sind deutlich über 100 Leute. Natürlich ist es nicht so, dass so eine Gruppe eröffnet wird und alle völlig losgelöst aufeinander losdiskutieren aber der Austausch wird langsam aktiver.

Wir haben dort zum einen eine Rubrik, in der Fachbücher zusammengefasst und empfohlen werden, zum anderen auch eine Rubrik für Jobs, in der wir aktuelle Gesuche für unsere Zielgruppe teilen. Ich kann alle Personaler nur aufrufen, mir ihre Gesuche zu schicken. Das klappt schon ganz gut, es wurden meines Wissens sogar schon die ersten Jobs über die Gruppe vermittelt.

 

Gibt es Aufnahmekriterien?

Es soll in erster Linie darum gehen, dass sich junge Strategen, die sich in den ersten Berufsjahren befinden, vernetzen und austauschen können. Daher ist die Gruppe auf Personen mit 1-5 Jahren Berufserfahrung begrenzt, also ab Trainees, über Junioren bis Midlevel.

Zudem wird in der Gruppe, wie der Name „Young Planners Germany“ erahnen lässt, deutsch gesprochen und es ist aktuell auch auf Strategen in Deutschland arbeitend begrenzt.

 

Müsstet Ihr schon Leuten absagen?

Tatsächlich ja. Zum einen sind das HRler, die gerne direkt rekrutieren würden. Die bitte ich dann mir die Gesuche zu schicken, da es in der Gruppe wirklich um planning-spezifische Themen und den direkten Austausch geht. Es gibt aber auch viele Senioren und Direktoren, denen ich absagen muss. Wir befürchten dass das den Austausch hemmen könnte. Das wird aber in der Regel verstanden und der übergreifende Austausch findet ja auch bereits beim APG seine Plattform. Young Planners Germany ist da etwas spezieller und eben auf diese Zielgruppe fokussiert.

comments powered by Disqus